Navigation

Neurochirurgie

Schwerpunkte Neuromodulation

   
   

Was ist Neuromodulation?

Unter Neuromodulation versteht man die Beeinflussung von Schmerzbahnen durch elektrische Impulse. Dabei können Schmerzbahnen gehemmt oder schmerzhemmende Bahnen verstärkt werden. Die Neuromodulation wird vor allem bei chronischen Schmerzen eingesetzt. Sie bietet eine gute  Alternative zur  medikamentösen oder operativ-destruierenden Behandlung und kann dem Patienten helfen, verlorene Lebensqualität zurückzugewinnen.

Geräte zur Neuromodulation lassen sich ebenso einfach implantieren wie auch bei Bedarf wieder explantieren, da die nervalen Strukturen nicht geschädigt werden.  Die Erfolgsquote liegt bei circa 70-80%. 

Wie wirkt die Neuromodulation?

Es  wird ein Impulsgeber mit Elektroden  an die jeweilige nervale Struktur gebracht und dort elektrische Impulse an den Nerven abgegeben. Der Effekt ist eine Unterbrechung der Schmerzleitung zum Gehirn. In vielen Fällen entsteht ein angenehmes Kribbeln, mit modernen Technologien im Hochfrequenzbereich, lässt sich auch dieses ausblenden.

Bei welchen Patienten kommt die Neuromodulation zum Einsatz?

Die Indikationen sind vielfältig und betreffen schmerzhafte Zustände nach Operationen,  Rückenschmerzen, Durchblutungsstörungen der Beine, neuropathischen Schmerzsyndrome, komplexen regionalen Schmerzsyndromen (CRPS), Angina pectoris,. Chronische Zosterneuralgien und Kopfschmerzsyndrome.

Wie wird der Eingriff durchgeführt?

Die Implantation einer Stimulationssonde kann oft in lokaler Betäubung durchgeführt werden. Daran schließt sich eine Test- und Probephase über zwei Wochen an, in welcher der Patient die Wirkung ausführlich prüfen kann. Anschließend wird der Chirurg, ebenfalls oft in lokaler Betäubung, den Stimulator unter die Haut implantieren.

Wo können sich Patienten beraten lassen?

Imland Neurochirurgie bietet diesen Schwerpunkt in Eckernförde an, Termine für die ambulante Beratung können unter der folgenden Nummer vereinbart werden: 04331-200-4501.


Prof. Dr. med. Andreas M. Stark Ltd. Arzt der Klinik

ed.dnalmi//@eigrurihcoruen

undefined

Heike Syhre
Sekretariat

Tel 04331 200-4501
Fax 04331 200-4510
ed.dnalmi//@eigrurihcoruen 

Terminvereinbarung

Neurochirurgie Rendsburg
Tel 04331 200-4501
Mo - Do 7:30 - 15:00 Uhr
Fr 7:30 - 13.00 Uhr

Neurochirurgie Eckernförde
Erreichbar über das ok centrum
Tel 04351 882-380

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

imland-Flyer

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der gGmbH

RSS-Feed

04.10.2018

Kostenlose Schulung für Angehörige zum Umgang mit Demenz

Der Kurs findet vom 24. Oktober - 28. November 2018 an 5 Terminen à 2,5 Stunden, mittwochs von 15:30 - 18:00 Uhr in der Geriatrie der imland Klinik Rendsburg, Lilienstrasse 20-28, statt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung per Mail unter ursula.wendt@imland.de oder bei Pflege LebensNah unter Tel. 04331 3387161 (Montag - Freitag von 9 - 16 Uhr) erforderlich.
weiterlesen
17.10.2018

imland Klinik Rendsburg - Angehörigengruppe Demenz

Angehörige von Menschen mit Demenz stehen der Krankheit oft hilflos und ratlos gegenüber, ihnen fehlen oft die Möglichkeiten sich auszutauschen und Rat zu holen.
weiterlesen
17.10.2018

imland Klinik Rendsburg - Treffpunkt Stillgruppe

Jeden Mittwoch von 09:30 - 11:00 Uhr können sich stillende Mütter mit ihren Kleinen zum Erfahrungsaustausch im Buffetraum der Geburtshilfe im 5. Stock treffen.
weiterlesen
18.10.2018

imland Klinik Rendsburg - Gesprächsgruppe für Angehörige Abhängigkeitserkrankter

Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 18 Uhr bis 19.30 Uhr im Seminarraum Psychiatrie im Erdgeschoss der Psychiatrie und Psychosomatik.
weiterlesen
22.10.2018

imland Klinik Rendsburg: Psychiatrische Familiale Pflege - Gesprächskreise Demenz

Die Klinik für Psychiatrie und Psychosomatik bietet kostenfreie Gesprächskreise für pflegende Angehörige an.
weiterlesen

imland Klinik Eckernförde

Schleswiger Str. 114-116
24340 Eckernförde

Tel. 04351 882-0