Navigation

Neurochirurgie

Behandlungsinformationen Periphere Nerven

undefined

Engpasssyndrome (auch: Kompressionssyndrome)

Die häufigsten Engpasssyndrome peripherer Nerven sind das Karpaltunnelsyndrom und das Kubitaltunnelsyndrom (früher: Sulcus-ulnaris-Syndrom). Das Karpaltunnelsyndrom bezeichnet die Schädigung eines Nervens im Handbereich. Folgen sind Beeinträchtigungen im Bereich von Daumen bis Mittelfinger oder beim Greifen. Beim Kubitaltunnelsyndrom kommt es zu einer knöchernen und/oder aus Bindegewebe bestehenden Einengung der Nerven in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ellbogengelenk. Auch dies ist mit entsprechenden Schmerzen, Gefühlstörungen und, meist später, Lähmungen verbunden. Die operative Behandlung besteht in der mikrochirurgischen Dekompression des Nerven, der Nerv wird also von seiner Bedrängung „befreit“.

undefined

Tumoren

Tumoren peripherer Nerven sind meist gutartige Geschwulste, die von den Hüllen der überall im Körper verlaufenden peripheren Nerven ausgehen. Die häufigsten sind Schwannome (früher: Neurinome) und Neurofibrome (v.a. bei der Recklinghausen-Erkrankung/Neurofibromatose auftretend). Diese Tumoren entfernen wir schonend mikrochirurgisch unter Neuromonitoring. Jedoch haben wir in der Neurochirurgie der imland Klinik uns nicht nur auf gutartige Tumoren im Bereich der peripheren Nerven und der Wirbelsäule spezialisiert, sondern auch auf die sehr seltenen bösartigen Tumoren peripherer Nerven – die sogenannten malignen peripheren Nervenscheidetumoren. Diese sind ein Spezialgebiet von Prof. Stark, der das Kompetenznetzwerk MPNST (Maligner peripherer Nervenscheidentumor) gegründet hat. Diesbezüglich stehen wir als interdisziplinäres Therapiezentrum und als Referenzzentrum zur Verfügung.

 

Verletzungen

Periphere Nerven durchziehen den gesamten Körper, liegen jedoch außerhalb von Gehirn und Rückenmark. Verletzungen treten beispielsweise bei Unfällen, Schnitt- oder Schussverletzungen auf und sind glücklicherweise selten. Die Behandlung richtet sich nach Ursache, Dauer und Schwere der Schädigung. Das Ziel operativer Maßnahmen ist die Entlastung bzw. erneute Zusammenführung beeinträchtigter oder beschädigter Nerven.  

Auflistung unserer Behandlungsfelder im Bereich der peripheren Nerven:

  • Karpaltunnelsyndrom
  • Kubitaltunnelsyndrom (Sulcus ulnaris)
  • Schwannome (Neurinome)
  • Neurofibrome
  • Neurofibromatose
  • Maligne periphere Nervenscheidentumoren
  • Verletzungen peripherer Nerven
  • Biopsie (Probenentnahme) von Muskeln und Nerven

Prof. Dr. med. Andreas M. Stark Ltd. Arzt der Klinik

ed.dnalmi//@eigrurihcoruen

undefined

Heike Syhre
Sekretariat

Tel 04331 200-4501
Fax 04331 200-4510
ed.dnalmi//@eigrurihcoruen 

Terminvereinbarung

Neurochirurgie Rendsburg
Tel 04331 200-4501
Mo - Do 7:30 - 15:00 Uhr
Fr 7:30 - 13.00 Uhr

Neurochirurgie Eckernförde
Erreichbar über das ok centrum
Tel 04351 882-380

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

imland-Flyer

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der gGmbH

RSS-Feed

23.10.2019

20. Symposium des Holsteinischen Brustzentrums

Das Symposium findet von 16:30 - 20:30 Uhr in den neuen Konferenzräumen in der Cafeteria des FEK Neumünsters statt.
weiterlesen
23.10.2019

Digitalisierungskonzept der imland Kliniken

Die Digitalisierung der Gesellschaft hat aktuell einen großen Einfluss auf sämtliche Lebensbereiche, so auch auf das Gesundheitswesen und damit die imland Kliniken Rendsburg und Eckernförde.
weiterlesen
07.11.2019

Geriatrie ab Oktober auch in Eckernförde

Die Geriatrie am Standort Eckernförde ist gestartet: seit dem 1. Oktober besteht die neue Fachabteilung für ältere und hochbetagte Patienten in Eckernförde mit zunächst 14 Betten.
weiterlesen
27.11.2019

Musik zum Zuhören und zum Mitsingen

Die Krankenhaus-Seelsorge in der imland-Klinik lädt ein: von 15:00 - 15:30 Uhr im Raum der Stille (EG, Hauptgebäude), imland Klinik Rendsburg
28.11.2019

Geschäftsführerwechsel bei den imland-Kliniken in Aussicht

Der kaufmännische Geschäftsführer der imland Kliniken, Dr. Hans-Markus Johannsen, hat um kurzfristige Aufhebung seines Vertrags gebeten.
weiterlesen

imland Klinik Eckernförde

Schleswiger Str. 114
24340 Eckernförde

Tel. 04351 882-0