Navigation

Aktuell

Aktuelle Informationen - Überblick

RSS-Feed

23.10.2019

Digitalisierungskonzept der imland Kliniken

Die Digitalisierung der Gesellschaft hat aktuell einen großen Einfluss auf sämtliche Lebensbereiche, so auch auf das Gesundheitswesen und damit die imland Kliniken Rendsburg und Eckernförde.

Die Geschäftsführung der imland gGmbH hat in Ergänzung zu dem Restrukturierungsprozess imland 23 ein umfangreiches Digitalisierungskonzept erarbeitet. Dieses Konzept umfasst ein Investitionsvolumen von 10,5 Millionen Euro. imland will 2,5 Millionen Euro aus eigener Kraft aufbringen. Die fehlenden 8 Millionen Euro kann imland jedoch nicht alleine aufbringen. Umso mehr freuen sich die imland Kliniken über die Aufnahme eines Investitionszuschusses in den Haushaltsplan des Kreises für das kommende Jahr.

Landrat Dr. Schwemer hat in seinem Haushaltsplan eine einmalige Investitionsförderung von 8 Millionen Euro vorgesehen. Der Kreistag wird auf seiner Etatsitzung am 16. Dezember 2019 entscheiden, ob er diesem Investitionsvorschlag zustimmt. Dann könnte das Digitalisierungskonzept der imland Kliniken zum 1. Januar 2020 umgesetzt werden.

Das erarbeitete Konzept würde den aktuellen Restrukturierungsprozess imland 23 wesentlich unterstützen. Gleichwohl die imland gGmbH bereits jetzt kontinuierlich in die Digitalisierung investiert, gibt es einen Nachholbedarf an zeitgemäßer Digitalisierung.

Von einem Investitionszuschuss könnten Patienten und Mitarbeiter gleichermaßen profitieren. Positive Effekte der Digitalisierung ergeben sich insbesondere aus einer dauerhaften Entlastung der Mitarbeiter, einer Effizienzsteigerung klinischer und administrativer Prozesse und aus einer Absicherung bzw. Erhöhung der Versorgungsqualität.

Ein möglicher Investitionszuschuss wäre an bestimmte Projekte gebunden. Die geplanten Vorhaben konzentrieren sich insbesondere auf die Optimierung der medizinischen und pflegerischen Behandlungsabläufe, zum Beispiel auf die Einführung einer Unit Dose-Versorgung in der Apotheke - eine durch Verpackungsautomaten maschinelle, patientenindividuelle Bereitstellung von Arzneimitteln. Dies ist eine wichtige Maßnahme zur Erhöhung der Patientensicherheit.

imland sieht auch Vorteile durch die konsequente Datenverfügbarkeit. Dies bedeutet eine große Zeitersparnis und Arbeitserleichterung für die Mitarbeiter, die dann ihre Zeit vermehrt dem Patienten widmen können.

Auch die Zusammenarbeit mit dem niedergelassenen Bereich soll durch einen digitalen Informationsaustausch zwischen Niedergelassenen, Patienten und der Klinik verbessert werden.


undefined

Angela Grimm
Unternehmenskommunikation

angela.grimm@imland.de

Tel  04331 200-9031
Fax 04331 200-9010

Für Sie erreichbar
Mo - Fr. 08:00 - 13:00 Uhr

 

undefined

Harriet Hielscher
Unternehmenskommunikation

ed.dnalmi//@rehcsleih.teirrah

Tel  04331 200-9032
Fax 04331 200-9010

Für Sie erreichbar
Mo - Do 08:00 - 17:00 Uhr
Fr. 08:00 - 13:00 Uhr


undefined

Finja Henke
Unternehmenskommunikation

ed.dnalmi//@ekneh.ajnif

Tel  04331 200-9034 
Fax 04331 200-9010

Für Sie erreichbar 
Mo - Di 08:30 - 16:00 Uhr
Do. 08:00 - 14:00 Uhr

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

imland-Flyer

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

Ärztlicher Notdienst

Aktuelle Informationen der gGmbH

RSS-Feed

23.10.2019

20. Symposium des Holsteinischen Brustzentrums

Das Symposium findet von 16:30 - 20:30 Uhr in den neuen Konferenzräumen in der Cafeteria des FEK Neumünsters statt.
weiterlesen

imland Klinik Eckernförde

Schleswiger Str. 114
24340 Eckernförde

Tel. 04351 882-0